Branvon Holzuhren – Pflegetipps für lange Haltbarkeit

Holzuhren von Branvon zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Optik und sehr gute Qualität aus. Wir als Hersteller führen in unseren Kollektionen Holzuhren für Damen und Holzuhren für Herren. Alle haben gemeinsam, dass sie garantiert alle Blicke auf sich ziehen und einzigartig sind. Wer sich einen schicken Eyecatcher nach Hause holt, hat gleichzeitig einen zuverlässigen Zeitmesser und ein umweltfreundliches Modeaccessoire. Allerdings müssen die Branvon Holzuhren richtig gepflegt werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Holz und seine Eigenschaften

Holz ist ein äußerst belastbarer Werkstoff. Es „arbeitet“, wenn es nass und trocken wird. Es hält mechanischen Belastungen und bedingt thermischen Unterschieden gut stand. Diese robusten Eigenschaften machen unter anderem unsere Branvon Holzuhren aus. Durch sorgfältige Verarbeitung sind die Modelle spritzwasserdicht und für jede alltägliche Belastung am Arm gut geeignet. Trotzdem sollte direkter Wasserkontakt über längere Zeit wie in einer Sauna, einem Pool oder unter der Dusche vermieden werden.

Pflegetipps für Branvon Holzuhren

Nach dem Zusammenbau wird über die Branvon Holzuhren ein hauchdünner Film von einem Naturlack gezogen. Dieser schützt das Holz gegen die meisten äußeren Einflüsse, zum Beispiel vor Wasserkontakt und Körperschweiß. Das Besondere am Design der Kollektionen ist die Maserung des Holzes. Diese lässt sich stärker hervorheben, indem Sie eine feine Schicht eines Holzpflegeöls auftragen. Das Öl verschließt die Haarrisse und Holzporen, so dass die Holzkomponenten gleichzeitig vor Belastungen wie Staub und Feuchtigkeit geschützt sind.

Das sollte beachtet werden

Lagerflächen wie ein sonnenbestrahltes Fenster oder die Fahrzeugkonsole sind die am schlechtesten geeigneten Plätze für die Aufbawahrung Ihrer Uhr. Besser liegt sie in einem Kästchen oder einer Schublade ohne direkte Sonneneinstrahlung. Nachteilig für das Holz sind außerdem kräftige Wärmequellen. Deshalb sollten Branvon Holzuhren fernab von Herden, Heizkörpern oder Kaminen und Luftbefeuchtern gelagert werden.

Vor Spritzwasser sind Branvon Holzuhren durch ihre Lackbehandlung geschützt. Dennoch ist längerer Kontakt mit Wasser nachteilig für die Haltbarkeit. Es ist daher besser, die Uhr beim Duschen, Schwimmen oder Händewaschen abzulegen. Zu beachten ist auch, dass die Uhren zwar spritzwassergeschützt, aber nicht wasserdicht sind. Ein naturbedingter Schwachpunkt der Holzuhren sind die Glieder der Armbänder. Nach einem Spaziergang im Regen oder zu langen Kontakt mit Nässe kann es passieren, dass die Holzglieder sich nur schwer bewegen lassen. Jetzt muss die Uhr gründlich getrocknet werden. Anschließend funktioniert wieder alles leichtgängig. Kommt die Holzuhr versehentlich mit Cremes, Parfum und anderen Kosmetika in Kontakt, kann die betroffene Stelle mit Bienenwachs behandelt werden. Besser aber ist es, einen solchen Kontakt grundsätzlich zu vermeiden. Denn das Holz wird durch die Bestandteile in solchen Produkten geschädigt.

Behandlung bei mechanischen Beschädigungen

 

Branvon Holzuhren sind sehr hochwertige Modeaccessoires. Dementsprechend werden sie von ihren Trägerinnen und Trägern pfleglich behandelt. Doch im Alltag ist es trotzdem möglich, dass Kratzer ins Holz kommen. Unbehandelt würde in einen solchen Schaden Feuchtigkeit eindringen. Dies führt zu Verfärbungen und kann langfristig die Stabilität der Uhr und der Armbandglieder beeinträchtigen. Fällt ein solcher Kratzer auf, sollte er umgehend mit Holzpflegeöl versiegelt werden. Danach ist die Holzfläche wieder sicher geschützt.